Aktuelles

„Trauer erLeben“ Vortrag Herbst 2020

Trauer ist keine Krankheit, Trauer ist ein Gefühl! Wir brauchen die Trauer mit all ihren Facetten, um den Ver-lust, der in unser Leben getreten ist, zu begreifen, zu spüren und ihm einen „guten“ Platz in unserem Leben zu geben.

Der Vortrag soll sowohl Betroffenen als auch dem Umfeld helfen, Verständnis für den Trauerprozess zu entwickeln und zeigt Möglichkeiten auf, den Weg durch den Schmerz zu gehen und Trauernde heilsam zu unterstützen.

 

Montag, 30.11. 20 Uhr Raiffeisen Kultursaal, Niederdorf

 

selbstmitgefühl

 

 

Weiterlesen

Vortrag „Trauer erLeben“

Trauer ist keine Krankheit, Trauer ist ein Gefühl! Wir brauchen die Trauer mit all ihren Facetten, um den Verlust, der in unser Leben getreten ist, zu begreifen, zu spüren und ihm einen „guten“ Platz in unserem Leben zu geben.

Wenn wir es schaffen, den Verlust zu akzeptieren und in unseren komplett veränderten Alltag zu integrieren, finden wir auch zurück ins Leben. Das ist ohne Zweifel ein intensivster, schmerzhafter und kräfteraubender Prozess. Es gibt kein „Richtig“ und kein „Falsch“ in der Trauer und auch keine Anleitung, wie trauern funktioniert. Jeder darf und soll auf seine Weise trauern! Betroffene brauchen Zeit und den Raum, all ihre Gefühle zuzulassen. Mut, die Trauer aktiv zu gestalten und damit eine Neuorientierung im Leben einzuleiten.

Der Vortrag soll sowohl Betroffenen als auch dem Umfeld helfen, Verständnis für den Trauerprozess zu entwickeln und zeigt Möglichkeiten auf, den Weg durch den Schmerz zu gehen und Trauernde heilsam zu unterstützen.

Termine 2020

15.April 2020, Bibliothek St.Lorenzen, 19.30 Uhr (Termin verschoben)

Vorschlag Flyer Lorenzen

Weiterlesen

„Sich in der Trauer auf der dunklen Seite wohlfühlen“

Vor Kurzem hat mir eine trauernde Mama erzählt: „Ich will gar nicht getröstet werden. Nichts kann mich trösten. Ich will mich so traurig fühlen, ich will den Schmerz spüren. Das verbindet mich mit meiner Tochter, da bin ich ihr ganz nah.“

Trauernde fühlen sich auf der „dunklen Seite“ wohl. Sie gibt ihnen Schutz. Es ist ein natürliches Bedürfnis von uns, Jemandem, dem es schlecht geht, Trost zu spenden. Diese Worte erreichen aber einen Trauernden oft nicht. Im Gegenteil, sie können sogar den Eindruck vermitteln, dass es nicht richtig ist, so zu fühlen wie er grad fühlt. Oder ihm das Gefühl geben, ihn „aus der Trauer rausholen zu wollen“.

Für Betroffene ist es ganz wichtig, dass sie fühlen dürfen, wie sie im Moment fühlen. Durch Mitmenschen, die aufrichtig und ernsthaft DASIND, die ZUHÖREN und sie in ihrem Gefühl ERNST NEHMEN, fühlen sie sich verstanden. Und bestenfalls können sie so, im Erzählen, für sich selber Trost finden.

Sich traurig zu FÜHLEN und den Schmerz SPÜREN ist zwar mit Leid verbunden, keine Frage! Aber diese Sinne zuzulassen ist essentiell! Und wenn ein Betroffener das äußert und eben sogar sagt, dass er das will, ist er auf einem guten Weg der heilsamen Trauerbewältigung.Vögel Sonnenuntergang Ausschnitt

Weiterlesen

Muttertag ohne sein geliebtes Kind

Hab heute dieses Lied von Rolf Zuckowski gehört….Hat mich sehr, sehr berührt.
Für alle Mütter, die den gestrigen Muttertag mit ihrem Kind in einer anderen Form erlebt haben….

Für Dich
(Aus dem Album „Deine Sonne bleibt“)

Werde für dich fröhlich sein,
mich jeden Tag des Lebens freu’n,
werd meine Lieder singen,
und hör dich in ihnen klingen.

Werd für dich die Blumen sehn,
am Strand für dich spazieren gehn,
sag Wolken, Sonne, Mond:
Deine Zeit in dieser Welt
hat sich gelohnt.

Bist nicht mehr da und doch noch hier,
du bist und bleibst ein Teil von mir,
hast mir so viel gegeben,
nun werd ich auch für dich leben.

Dein Herzschlag pocht in meinem Blut,
meint es mit mir noch immer gut.
Mein Lachen und mein Weinen
wird uns zwei immer neu vereinen.

Seh dich noch an meiner Hand,
so weit entfernt vom Kinderland.
Kinder werden groß,
ich lass dich los.

Werde für dich fröhlich sein,
mich jeden Tag des Lebens freu’n,
werd meine Lieder singen,
und hör dich in ihnen klingen.

Werd für dich die Blumen sehn,
am Strand für dich spazieren gehn,
sag Wolken, Sonne, Mond:
Deine Zeit in dieser Welt
hat sich gelohnt.

https://www.youtube.com/watch?v=NerVFQczbFQ&feature=share&fbclid=IwAR2TDMP_a0YY14hsZsTwoFAFCTVVToJ7ia1I4eh1J5u5ik5txqZe4QIlKOo

Zuckowski

Weiterlesen