Vorträge

Ein langer Prozeß

„Trauer erLeben“

Die Trauer ist keine Krankheit, sondern ein Gefühl! Wir brauchen die „Trauer“, um den unwiderruflichen Verlust und die schmerzhaften Gefühle dazu überhaupt verstehen und begreifen zu können. Wenn wir sie zulassen, sie bewusst erleben, finden wir mit der Zeit wieder ins emotionale Gleichgewicht und somit ins Leben zurück. Unterstützungen von außen können sehr hilfreich sein und diesen Prozess begleiten.

Der Vortrag soll sowohl Betroffenen als auch dem Umfeld helfen, Verständnis für den Trauerprozess zu entwickeln und zeigt Möglichkeiten auf, den Weg durch den Schmerz zu gehen und Trauernde heilsam zu unterstützen.


„Keine Angst vor trauernden Kindern“

Darf ich mein Kind an ein Sterbebett bringen? Nehm‘ ich mein Kind mit zum Begräbnis? Wie sage ich, dass die Oma stirbt? Muss ich Angst bekommen, wenn mein Kind übers Sterben redet? Darf ich weinen?

Solche und viele andere Fragen belasten Eltern, wenn der Tod in das Leben der Familie tritt.

Der Vortrag soll einen Einblick geben, wie der Dialog mit Kindern zum Thema Tod und Trauer und der Umgang mit ihnen im Falle einer Verlusterfahrung heilsam gelingen kann.


Alle aktuellen Termine